Nach oben

Angebote & Programme für unsere Milchviehhalter

In den letzten Jahren ist die Volatilität der Rohmilchpreise in Europa erheblich gestiegen. Es herrschen extreme Marktschwankungen, die auch zukünftig zu erwarten sind, so dass Marktentwicklungen schwer berechenbar bleiben. Diese Entwicklungen auf dem Milchmarkt sorgen für Liquiditätsrisiken bei den Landwirtinnen und Landwirten, die sich sowohl eine Risikominimierung als auch mehr Planbarkeit und Liquiditätssicherung im Betrieb wünschen.

 

Um unseren Landwirtinnen und Landwirten dies zu ermöglichen und sie bei ihrer täglichen Arbeit und ihrer Betriebsplanung zu unterstützen, haben wir als milchverarbeitende Genossenschaft verschiedene Angebote und Programme entwickelt.

 

Fixed Price
DMKs Modell zur Festpreisabsicherung
DMKs Modell zur Festpreisabsicherung
Milkmaster
unser Bonusprogramm für mehr Nachhaltigkeit
unser Bonusprogramm für mehr Nachhaltigkeit
GVO-freie Milch
Unterstützung bei der Produktion
Unterstützung bei der Produktion
myMilk.de
eine umfangreiche Online-Plattform, die mit vielfältigen Informationen und Funktionen den Arbeitsalltag der Betriebe und die Zusammenarbeit mit der Molkerei erleichtert.
eine umfangreiche Online-Plattform, die mit vielfältigen Informationen und Funktionen den Arbeitsalltag der Betriebe und die Zusammenarbeit mit der Molkerei erleichtert.

Fixed Price – Ein Modell zur Festpreisabsicherung

Mit Fixed Price hat DMK ein einfach zu handhabendes und sicheres Modell zur Absicherung von Festpreisen entwickelt, das bei Risikominimierung und Liquiditätssicherung helfen kann und zu mehr Planbarkeit führt. Über eine Online-Plattform haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, einen Teil ihrer Milchmenge zum Festpreis bis zu 12 Monate in die Zukunft abzusichern. Der dort abgesicherte Preis ersetzt dann im entsprechenden Monat den DMK-Grundpreis für die abgesichert Milchmenge. Die Betriebe müssen nicht selbständig an der Börse handeln, sondern DMK kümmert sich um die Absicherung der Festpreise. Dank professionell aufbereiteter und gut verständlicher Informationsangebote sowie einer einfach zu handhabenden Plattform finden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer leicht zurecht und brauchen sich kein Expertenwissen anzueignen.

Welche Vorteile und Chancen bietet das Modell?

Die Festpreisabsicherung bietet mehr Planungssicherheit durch Absicherung gegen Marktschwankungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Modell wissen im Voraus, wann sie mit welchen Einnahmen rechnen können. Sie verringert das Liquiditätsrisiko des einzelnen Betriebs, der zudem keine Liquiditätsbelastung nach erfolgter Absicherung hat – im Gegensatz zu direktem Handel an der Börse. Darüber hinaus erhalten teilnehmende Landwirtinnen und Landwirte durch die Handelstermine Einblick in die Entwicklung von Verwertungen. Dank des unkomplizierten Absicherungssystems sind die Prozesse für die Teilnehmer einfach. Sie können selbstbestimmt entscheiden und eigenverantwortlich handeln und nehmen dadurch aktiv am Marktgeschehen teil. Ziel von Fixed Price ist es aber nicht, Höchstpreise zu erzielen. Dafür erhalten Landwirtinnen und Landwirten erstmals die Möglichkeit, selbständig einen Milchpreis für die nächsten Monate für einen Teil ihrer Milchmenge festzulegen.

Wie funktioniert das Absicherungsmodel?

Das sagen unsere Landwirtinnen und Landwirte

Planbarkeit
Katrin Holland, Hohen Luckow

„Die Absicherung mit Fixed Preis garantiert mir keine Höchstpreise, aber einen sicheren Preis, so dass ich weiß, dass ich in dem entsprechenden Monat mit dem Geld für die abgesicherte Menge rechnen und planen kann.“

Flexibilität
Söhnke Schlichtmann, Oldendorf

„Es ist klasse, dass die Angebotsabgabe bis 22.00 Uhr möglich ist, so sind wir absolut flexibel. Da die Plattform einfach aufgebaut und für jeden verständlich ist, braucht dieser Teil insgesamt wenig Zeit. So habe ich das Thema dann schnell wieder aus dem Kopf und kann mich auf andere Aufgaben konzentrieren.“

Service
Michael Lausen, Harrislee

„Das Thema Börse hat mich schon lange beschäftigt. Als klar wurde, dass DMK ein Festpreismodell anbietet, habe ich mich gefreut, dass ich mich nicht intensiver mit diesem komplexen Thema auseinandersetzen muss. Bei Fixed Price ist der Prozess sehr einfach und ich habe keine Diskussionen mit den Banken, weil DMK die Liquidität zur Verfügung stellt und nicht ich.“

Unser Milkmasterprogramm

Wir wollen unseren Rohstoff Milch auf verantwortungsvolle, ressourcenschonende Weise erzeugen, verarbeiten und vertreiben. Die deutsche Landwirtschaft und mit ihr die Milchwirtschaft genießt in der Gesellschaft ein positives Image. Doch sie steht auch unter einer kritischen öffentlichen Beobachtung insbesondere bei Haltungsbedingungen, Fütterung, Tiergesundheit sowie Umwelt- und Klimaschutz. Darum haben wir Milkmaster entwickelt. Milkmaster beschreibt konkret und anschaulich unsere Standards für eine verantwortungsvolle Milcherzeugung. Damit stellen wir uns der gesellschaftlichen Diskussion. Gleichzeitig bietet das Programm den Landwirten Hilfestellungen, um die Betriebe kontinuierlich zu verbessern.

"Das Milkmaster-Programm lohnt sich für uns doppelt: Zum einen ist es wichtig, dass unsere Tiere optimal versorgt sind und wir auf unsere Umwelt achten, zum anderen bekommen wir mit dem Bonus-Programm einen dringend benötigten Zuschlag zum Milchgeld."

Jan Christian Nissen aus Achtrup, Landkreis Nordfriesland

Besuchen Sie die Milkmaster-Farms.

 Im Jahr 2015 hat DMK zwei Milkmaster-Farms eingeweiht, die den internen und externen Dialog fördern sollen und ausgewählten Zielgruppen zugänglich sind. Die Betriebe zeigen, was DMK-Milcherzeuger täglich leisten und wie das Milkmaster-Programm in der praktischen Anwendung funktioniert.

Die beiden Milkmaster-Farms verfügen über professionell eingerichtete Besprechungsräume und bieten die Möglichkeit eines Milkmaster-Betriebsrundgangs oder anderer individueller Hofbesichtigungen. Zielgruppen für die Milkmaster-Farms sind Kunden, Tierärzte und Futtermittelberater, NGOs und Medien, Politiker sowie Mitarbeiter von DMK.

Die Bausteine des Milkmaster-Programms.

Kodex, Report, Bonus, Überprüfung und Beratung sind die fünf Bausteine des Milkmaster-Programms. Erfahren Sie mehr, indem Sie einen Baustein anklicken.

Der Milkmaster-Kodex

Im Milkmaster-Kodex sind grundlegende und spezifische Normen, Regeln und Ziele niedergeschrieben, zu denen sich die Milcherzeuger gemeinschaftlich bekennen. Damit hat der Kodex die Rolle des Leitbildes für eine verantwortungsvolle Milcherzeugung. Danach richten sich nicht nur das tägliche Handeln und Tun aus, sondern auch sämtliche Entscheidungen mit Relevanz für die Zukunft. Er gibt den Landwirten Orientierung und der Gesellschaft Antworten auf ihre Fragen.

Der in 4 Kapitel aufgeteilte Kodex umfasst alle Bereiche einer verantwortungsvollen Milcherzeugung, von der Kälberaufzucht über Fütterung, Futteranbau, Umwelt- und Klimaschutz bis hin zu Arbeitsabläufen auf dem Hof.

Der Milkmaster-Report

Im Rahmen des Milkmaster-Programms werden verschiedene Daten erhoben, die sowohl dem Landwirt als auch dem Unternehmen als Indikatoren im Bereich Nachhaltigkeit dienen. Ziel ist es, Transparenz zu schaffen und Stärken und Schwächen aufzuzeigen, um Verbesserungen vornehmen zu können.

100% unserer Landwirte nehmen verpflichtend an externen Audits nach dem akkreditierten QM Milch Standard teil. Zusätzlich werden auch im Rahmen des Bonus- und Beratungsmoduls Daten erhoben, die dem Milcherzeuger eine Orientierung bieten.

Ab 2020 möchten wir allen Landwirten die Möglichkeit geben, am Nachhaltigkeitsmodul Milch teilzunehmen. Das Nachhaltigkeitsmodul Milch ist ein bundesweites Projekt mit wissenschaftlicher Begleitung durch das Thünen Institut, an welchem sich im Rahmen der Pilotphase mehr als 30 Molkereien beteiligt haben. Auf Basis eines Kriterienkataloges zu den Themen Tierwohl, Ökologie, Soziales und Ökonomie können Milcherzeuger Stärken und Schwächen ihres Betriebes im Vergleich zu anderen Landwirten ihrer Molkerei sowie auf Basis fundierter wissenschaftlicher Bewertungen identifizieren.

Überprüfung

Alle Milcherzeuger unterziehen sich regelmäßig einem Audit durch externe, unabhängige und akkreditierte Zertifizierungsgesellschaften um zu überprüfen, ob sie den Anforderungen des QM Milch Standards gerecht werden.

Zusätzlich werden risikoorientiert unangekündigte Audits durchgeführt.

Seit Beginn der Auditierung haben die rund 80 Auditoren so bis Ende 2018, also für die Bonusjahre 2016 und anteilig 2017 bereits mehr als 8.000 Milkmaster-Bonus-Audits durchgeführt.

Beratung

Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Betriebe steht bei Milkmaster im Mittelpunkt. Der Baustein Beratung soll dafür Hilfestellung in allen Themenfeldern von Milkmaster bieten. Die Beratung umfasst passgenaue Optimierungsstrategien für alle Betriebe.

Der DMK-Fachberater beantwortet alle Fragen zur Milchqualität und Melkhygiene. Für die themenbezogene Spezialberatung zum Beispiel zu Euter- und Klauengesundheit, Stallbau, Umweltschutz und Ressourceneffizienz wird ein Netzwerk aus Fachleuten aufgebaut, darunter Tierärzte, Spezialberater und Wissenschaftler. Fachforen und Online-Seminare unterstützen die Beratung als Informationsplattform.

Bonus

Milkmaster honoriert über ein Bonussystem mit einer monetären Prämie die Arbeit der Milcherzeuger, die besondere Leistungen im Hinblick auf eine verantwortungsvolle Milchproduktion erbringen. Zu diesen zählen unter anderem beim Tierwohl die Weidehaltung, bei der Tiergesundheit ein Schwellenwert für die Zellzahlen und eine dokumentierte Bestandsbetreuung durch einen Veterinär. Der Bonus ist als Belohnung für die Betriebe gedacht, die bestimmte Anforderungen an eine verantwortungsvolle Milcherzeugung erfüllen. Er soll gleichzeitig ein Anreiz für alle Betriebe sein, sich weiterzuentwickeln.

Seit 2016 hat DMK mehr als 110 Millionen Euro mit Ausschüttung des Milkmaster Bonus in eine verantwortungsvolle Milcherzeugung investiert.

Agrar-Klimacheck

Globales Ziel ist es, die Geschwindigkeit und die Auswirkungen der Erderwärmung zu reduzieren beziehungsweise zu stoppen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern, die für den Klimawandel verantwortlich sind und die unter anderem in der Landwirtschaft in großen Mengen freigesetzt werden.

Bei DMK erhält daher ab 2022 der „Agrar-Klimacheck“ Einzug in das Milkmaster-Programm und wird bonusrelevant für DMK-Landwirte. Er berechnet anhand von 17 Kriterien die CO2-Bilanz milcherzeugender Betriebe nach dem BEK-Standard (Berechnungsstandard für einzelbetriebliche Klimabilanzen). Durch die Integration auf DMKs Onlineplattform www.myMilk.de, auf der die Landwirte die entsprechenden Fragen beantworten, ist die Teilnahme unkompliziert. Das System liefert neben der Berechnung auch Managementhinweise zur Verbesserung der individuellen CO2- Bilanz, sodass jeder teilnehmende Betrieb sie nachhaltig verbessern und dazu beitragen kann, die Klimaziele zu erreichen.

Die aktuelle Klimasituation ist dabei Herausforderung und Chance zugleich, da Landwirtschaft mit den richtigen Konzepten zum Klimaschutz auch CO2 binden und sogar wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen kann.

 

Das sagen unsere Landwirte.

Echte Meinungen zum Milkmaster-Programm.

Verantwortung
Amos Venema, Jemgum

„Unser Betrieb ist bereits seit 3 Generationen in Familienhand. Nur durch nachhaltiges Wirtschaften ist es möglich, den Betrieb auch für die kommenden Generationen zukunftsfähig zu machen. Genau da setzt das Milkmaster-Programm an und unterstützt uns dabei.“

Nachhaltigkeit
Ingo Bergmann, Walsrode

„Das Milkmaster-Programm hat die Nachhaltigkeitsthemen verstärkt in unseren Fokus gerückt und hilft mir dabei, unseren landwirtschaftlichen Betrieb kontinuierlich in Sachen Nachhaltigkeit zu verbessern. Das zeigt sich auch darin, dass wir über die Jahre unseren Bonus erhöhen konnten.“

Zukunftschancen
Bernd Pils, Klein Meckelsen

„Verantwortungsvolle Milcherzeugung spielt für mich eine große Rolle und es ist mir wichtig zu sehen, wie wir dabei im Vergleich zu den Berufskollegen abschneiden. Über die letzten 4 Jahre ist es uns gelungen, uns zu verbessern. Mit dem Milkmaster-Programm gehen wir den Weg in eine nachhaltigere Zukunft weiter.“

GVO-freie Milcherzeugung nach VLOG-Standard

Das „GVO-frei“ Programm von DMK, trägt dazu bei, dem wachsenden Bedarf des Handels und der Konsumenten an Produkten ohne Gentechnik gerecht zu

werden. Die Teilnehmer produzieren Milch nach den Vorgaben des Produktions- und Prüfstandards „Ohne Gentechnik“ des Verbandes Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG). DMK unterstützt dabei, die erforderlichen Unterlagen und Formulare auszufüllen sowie die geforderten Standards einzuhalten. Zu den wichtigsten Aufgaben in der GVO-freien Milcherzeugung gehören u.a.:

• beim Bestellen des Futtermittels auf „Ohne Gentechnik“-Anforderung achten

• bei Anlieferung des Futters die Lieferscheine kontrollieren und dokumentieren

• bei Bedarf Rückstellproben der Futtermittellieferungen aufbewahren

• Gentechnikverschleppung bei Futtermitteltransport, Lagerung und Fütterung verhindern

• bei Tierzukauf Mindestfütterungsfrist beachten

• regelmäßige externe Audits absolvieren

Sämtliche DMK-Landwirtinnen und -Landwirten können an zwei Terminen im Jahr in das Programm einsteigen. Die Aufwände der Teilnehmer werden pauschal über eine zusätzliche Vergütung pro kg Milch ausgeglichen.

 

Ihre Ansprechpartner

Wir sind für Sie da bei Fragen und Anregungen

Milkmaster-Programm

DMK Deutsches Milchkontor GmbH
Maria-Cunitz-Straße 5, 28199 Bremen
Deutschland
milkmaster@dmk.de

Wie wir handeln.

Nachhaltigkeit als Gemeinschaftsaufgabe