Nach oben

26.04.2024

Gemeinsam? Tuurlijk!

Die Supermarktkette Jumbo und Uniekaas Holland arbeiten im Teamwork mit der Genossenschaft DOC Kaas am wichtigen Thema Nachhaltigkeit.

Uniekaas Holland und die Genossenschaft DOC Kaas sind eine langfristige Kooperation mit der Supermarktkette Jumbo eingegangen – und das zu einem guten Zweck: Im Rahmen des Programms Tuurlijk! produzieren Landwirte auf besonders nachhaltige Weise ihre Milch. Sie berücksichtigen dabei die Aspekte Tiergesundheit und -schutz, Landnutzung und Umwelt, Klima, Biodiversität und Allgemeines. Punkten Milchbauern in diesen Aspekten, wird das belohnt: mit fünf Euro pro 100 Kilo Milch, ohne Weidegangzuschlag.

Konzepte im Teamwork

„Derzeit werden interessierte Milchviehhalter für dieses Programm bewertet und zertifiziert“, sagt Guus Mensink, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft. Aus dem neuen nachhaltigen „Milchstrom“ stellt DOC Kaas eine breite Palette von Käsesorten her, die in den Niederlanden unter der Eigenmarke Jumbo in den Regalen stehen werden. Die Produktion beginnt im April 2024. Uniekaas Holland kümmert sich dabei um die Reifung, das Schneiden und Verpacken sowie den Verkauf des Käses, und ist Regisseur in dieser Kettenkooperation. Das Nachhaltigkeitsprogramm ist kein Alleingang, sondern wurde im Teamwork entwickelt. Die Supermarktkette Jumbo und eine Arbeitsgruppe, an der auch Milchviehhalter beteiligt waren, haben sich gemeinsam Gedanken zu einem noch nachhaltigeren Milchstrom gemacht.

Nachhaltigkeit beschleunigen

„Ein wunderbarer Schritt, bei dem die drei Partner zusammenarbeiten, um die Käsekette noch nachhaltiger zu gestalten – vom Milchbauern bis zum Verbraucher“, sagt Ron Krekels, Geschäftsführer von Uniekaas Holland.

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus dem Bereich Nachhaltigkeit & Verantwortung