Nach oben

Aktuelles zu Corona

Laila Boselli – Marketing Department – Junior Product Manager – Italy

< Zurück zur Übersicht
27.04.2020

“Das Corona-Virus hat uns alle überwältigt. Ohne Vorwarnung hat es unsere Gewohnheiten und unser Leben radikal verändert. Für mein Team und mich begann alles am 9. März, als der Lockdown in Italien offiziell verkündet wurde. Seit Anfang März waren wir jetzt nicht mehr im Büro,“ erzählt die 27-jährige Laila Boselli.

Laila Boselli ist Junior Product Managerin bei Humana. Die junge Italienerin lebt in Crema, etwa 40 km östlich von Mailand. Für gewöhnlich pendelt sie täglich zwischen den beiden Städten. Aktuell entfällt die etwa einstündige Fahrt in die norditalienische Metropole jedoch. Dadurch hat sie mehr Zeit für sich und kann der Krise somit auch etwas Positives abgewinnen, sagt sie.

In ihrer täglichen Arbeit fühlt sich Laila Boselli nicht eingeschränkt. Sie erzählt, dass sie dank digitaler Technik ganz normal weiterarbeiten kann. Nur die Kollegen ihrer Abteilung fehlen ihr. Doch auch dafür gibt es Lösungen. „Im Marketing-Team halten wir einen sehr engen Kontakt über das Telefon. Dadurch fühlen wir uns einander nah, obwohl wir alle zu Hause sind.“

Aus ihrer eigenen Erfahrung hat Boselli noch einen Ratschlag für alle Marketeers parat. „Wir haben unsere Kommunikation von eher produktbezogenen Informationen auf einen emotionalen Dialog mit unseren Kunden umgestellt. Wir wollen den Müttern und Vätern damit Nähe und Zuversicht spenden und ihnen unsere Solidarität zum Ausdruck bringen“, erläutert sie. Das schafft das Humana-Team auch, indem es neue Edutainment-Inhalte für Social Media entwickelt. Sie sollen Kinder unterhalten und ihren Eltern damit eine kurze Zeit zum Durchatmen schenken. Für das Marketing-Team von Laila Boselli und Co. liegt in der Krise also auch die Chance, Neues auszuprobieren und die Markenkommunikation weiterzuentwickeln.

Auch für das normale Leben sieht die junge Italienerin positive Aspekte im Lockdown: „Ich bin sicher, dass wir alle gestärkt aus dieser wirklich schwierigen Zeit hervorgehen. Wir werden durch die aktuellen Einschnitte ein Bewusstsein für die kleinen Freuden im Leben entwickelt haben.“

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus anderen Bereichen der DMK Group