Nach oben

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie DMK 2020

Unternehmerisches Handeln im Einklang mit Mensch und Umwelt ist für die DMK Group ein zentrales Anliegen. 2012 wurde entschieden, eine Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln, die Leitplanken bis 2020 vorgibt. Nach einem Prozess mit internen und externen Stakeholdern wurde Mitte 2013 „DMK 2020“ veröffentlicht: Das ambitionierte Nachhaltigkeitsprogramm steckte in fünf Bereichen mit 20 Aktionsfeldern insgesamt 60 Ziele und hinterlegte sie mit Maßnahmen sowie Indikatoren. Jährlich wurde die Zielerreichung überprüft und im Integrierten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.
Im Jahr 2017/18 wurde die Strategie DMK 2020 umfassend überprüft und aktualisiert. Dies war erforderlich, da das Unternehmen bis 2016 bereits 25 der 60 Ziele erreicht hat und sich verschiedene Rahmenbedingungen verändert haben. So hat DMK beispielsweise im Jahr 2015 das Milkmaster-Programm eingeführt, Themen wie Tierwohl und Klimaschutz haben in den letzten Jahren eine noch stärkere Bedeutung gewonnen und die neue Organisationsstruktur mit den sechs Business Units war bislang nicht maßgeblich in DMK 2020 einbezogen. Die Aktualisierung von DMK 2020 soll diese veränderten Rahmenbedingungen berücksichtigen und fokussiert in den fünf Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Milch, Team und Gesellschaft insgesamt 10 Themen mit klaren Zielen bis zum Jahr 2020.

Nachhaltigkeit als Gemeinschaftsaufgabe

Die Umsetzung des anspruchsvollen Programms DMK 2020 erfordert eine umfassende und solide Struktur. Das Nachhaltigkeitsmanagement innerhalb der Konzernstrategie koordiniert und steuert alle Nachhaltigkeitsaktivitäten und vertritt DMK bei externen Stakeholdern und in fachlichen Arbeitsgruppen wie etwa Wirtschaftsinitiativen. Strategisch sind Geschäftsführung und Gremien sowie der Rat für Zukunft und Nachhaltigkeit für die Richtung und Überwachung der Fortschritte zuständig. Operativ sind die verantwortlichen Geschäftsbereiche tätig, die sich in der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit regelmäßig treffen sowie Standortbeauftragte, z.B. für Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Energiemanagement.

Stakeholdermanagement

DMK hat acht Gruppen als Stakeholder identifiziert und analysiert, welche Erwartungen diese Stakeholder haben und über welche Formate DMK im Dialog mit diesen Gruppen stehen kann. Die Erwartungen der Stakeholder sind in die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie DMK 2020 eingeflossen. Auch für die Wesentlichkeitsanalyse nach GRI-G4 wurden Stakeholder befragt sowie ihre Anforderungen und Erwartungen durch umfangreiche Analysen ermittelt. Die ermittelten wesentlichen Themen wurden in einer Wesentlichkeitsmatrix zusammengefasst. Für den regelmäßigen Austausch mit Stakeholdern stehen verschiedene Formate zur Verfügung. 

Publikationen

Gezielt informiert durch unsere Berichterstattung

20.06.2018

Nachhaltigkeitsbroschüre

PDF; 2 MB
28.06.2017

DMK GROUP Integrierter Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2016

Dieser Bericht hat zum Ziel, eine kompakte Übersicht für alle Stakeholdergruppen zu schaffen und den Dialog zu fördern. 
PDF; 4 MB