Nach oben

DEENNL
29.09.2016

DMK GROUP plant harte personelle Einschnitte in den Verwaltungen der Standorte Bremen, Everswinkel und Zeven

Bremen, 29. September 2016. Die DMK-Geschäftsführung hat heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Verwaltungsstandorten Bremen, Everswinkel und Zeven über einen geplanten Stellenabbau informiert.
Mit Blick auf die weltweite Milchmarktkrise und den daraus resultierenden Leistungseinbrüchen, sowie der dringend gebotenen Verbesserung gegenüber den Wettbewerbern, ist die DMK GROUP gezwungen, harte Einschnitte vorzunehmen. Neben einem bereits aufgesetzten Sparprogramm, das alle Standorte, Bereiche und Hierarchieebenen umfasst, hat die Geschäftsführung die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Verwaltungsstandorten Bremen, Everswinkel und Zeven heute über einen geplanten Stellenabbau informiert.

Danach sollen bis Ende 2017 insgesamt 250 Vollzeitstellen abgebaut werden. Betroffen von dieser Maßnahme sind die Vertriebs- und Verwaltungsbereiche.

Damit verbunden ist eine geplante Teilbetriebsschließung der Verwaltung der DMK Deutsches Milchkontor GmbH in Everswinkel. Den davon betroffenen 120
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sollen Arbeitsplätze an einem der anderen Standorte der DMK GROUP oder sozialverträgliche Lösungen angeboten werden.

Die Geschäftsführung ist sich der Tragweite und Härte der Maßnahme bewusst. Diese ist jedoch notwendig, um die Effizienz und Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern.