Nach oben

DEENNL

Informatikkaufmann

Kurzbeschreibung
Informatikkaufleute analysieren Problem- und Aufgabenstellungen, die innerhalb eines Unternehmens durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT) entstehen. Sie beraten und unterstützen die einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen und sind Ansprechpartner gegenüber Herstellern und Anbietern von IT-Systemen. Gibt es keine geeigneten Standardanwendungen, beteiligen sie sich am Entwurf und an der Realisierung individueller Lösungen. Informatikkaufleute implementieren, prüfen und verwalten die unternehmenseigenen Anwendungssysteme und stellen eine hohe Nutzerfreundlichkeit sicher.
Tätigkeiten:
Folgende Tätigkeiten sind beispielsweise Teil der betrieblichen Ausbildung:
  • Kennenlernen der marktgängigen Systeme in der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Produkten und Dienstleistungen ermitteln
  • Auswerten der Produktinformationen von Anbietern unter wirtschaftlichen und fachlichen Gesichtspunkten
  • Möglichkeiten kennenlernen, um Bedürfnisse von Benutzern informations- und telekommunikationstechnischer Systeme festzustellen
  • Analysieren von Störungen unter Einsatz von Diagnosewerkzeugen und Entwickeln von Lösungsalternativen
  • Durchführen von Kostenrechnungen sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen zur Entscheidungsvorbereitung
  • Entwickeln von Datenmodellen sowie Datenbankstrukturen, Anpassen von Datenbanken an veränderte Anforderungen
  • Einweisung/Schulung der Benutzer in die Bedienung und Nutzung von IT-Systemen sowie Auswählen und Bereitstellen von Bedienungsunterlagen und Hilfe-Programmen.
Berufsschule:
Während des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule erwirbt man grundlegende Kenntnisse auf verschiedenen für den Beruf wichtigen Gebieten, zum Beispiel über:
  • Den Betrieb und sein Umfeld
  • Planen einzelner einfacher IT-Systeme
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • Planen von vernetzten IT-Systemen unter Beachtung gesetzlicher und sicherheitstechnischer Bestimmungen sowie kaufmännischer Kriterien
Dauer der Ausbildung:
3 Jahre
Voraussetzungen:
  • Guter bis sehr guter Realschulabschluss, (Fach-)Abitur
  • Gute Mathematik-, Physik- und Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative
  • Führerschein

Quelle: Berufenet