Nach oben

DEENNL

Industriemechaniker (Fachrichtung Instandhaltung)

Kurzbeschreibung:
Sie sind in Produktion und Instandhaltung tätig, wo sie dafür sorgen, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Sie stellen Geräteteile, Maschinenbauteile und -gruppen her und montieren diese zu Maschinen und technischen Systemen. Anschließend richten sie diese ein, nehmen sie in Betrieb und prüfen ihre Funktionen. Ggf. passen Industriemechaniker/innen bereits vorhandene Maschinen an neue betriebliche Anforderungen an. Zu ihren Aufgaben gehört zudem die Wartung und Instandhaltung der Anlagen. Treten bei deren Betrieb Fehler auf, so ermitteln Industriemechaniker/innen die Störungsursache und führen Reparaturen aus. Dazu bestellen sie passende Ersatzteile oder fertigen diese ggf. selbst an, demontieren die Anlagen und bauen sie nach Fehlerbehebung wieder zusammen.
Tätigkeiten:
Folgende Ausbildungsinhalte sind beispielsweise Teil der betrieblichen Ausbildung:
  • mit Werkzeugen manuell bzw. maschinell feilen, sägen, meißeln, bohren, drehen und fräsen
  • Werkstücke durch Kleben, Löten oder Schmelzschweißen fügen
  • Bauteile und Baugruppen anhand von technischen Unterlagen montieren
  • Trennen und Umformen von Blechen, Rohren und Profilen durch Sägen oder Biegen
  • Anwendung von Grundriss-, Schalt-, Ablauf- und Funktionsplänen
  • Hydraulikschaltungen anhand von Schaltplänen und Vorschriften aufbauen, anschließen und prüfen
  • Betriebsstörungen feststellen und beheben
  • wichtige Aspekte des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit berücksichtigen
Berufsschule:
Während des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule erwirbt man grundlegende Kenntnisse auf verschiedenen für den Beruf wichtigen Gebieten, zum Beispiel über:
  • Fertigungs- und Prüftechnik
  • Werkstofftechnik
  • Maschinen- und Gerätetechnik
  • Steuerungs-, Regelungs- und Informationstechnik
  • Elektrotechnik
  • Technische Kommunikation
  • Betriebstechnik
Dauer der Ausbildung:
3 ½ Jahre
Voraussetzung:
  • guter Realschulabschluss
  • guten Noten in Mathe und Physik bzw. Technik
  • Teamfähigkeit
Quelle: Berufenet