Nach oben

DEENNL

Fachlagerist/in

Kurzbeschreibung
In der Ausbildung zum Fachlageristen erhält man vielfältige Einblicke in den Bereich der Logistik, insbesondere in die Bereiche Warenannahme, Lagerhaltung, Kommissionierung und Verladung. Zu den Aufgaben eines Fachlageristen zählen u.a. disponieren, beschaffen, annehmen, auspacken und einlagern von Waren. Des weiteren müssen Versanddokumente und Warenbegleitpapiere wie z.B. Lieferscheine und Frachtbriefe bearbeitet und Kennzahlen ermittelt und ausgewertet werden. Außerdem wirkt der Fachlagerist bei den logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit. Fachlageristen sind im Bezug auf Lebensmittel für eine optimale Lagerung und Versendung verantwortlich.
Tätigkeiten:

Folgende Ausbildungsinhalte sind beispielsweise Teil der betrieblichen Ausbildung:

  • Annahme der Güter und Prüfung der Lieferung anhand der Begleitpapiere 
  • Transport und Weiterleitung der Güter an den betrieblichen Bestimmungsort
  • Auspacken, Sortieren und Lagern der Güter nach anforderungsgerechten wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung
  • Durchführung von Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege
  • Kommissionieren und Verpacken von Gütern für Sendungen und
  • zusammenstellen zu Ladeeinheiten
  • kennzeichnen, beschriften und sichern von Sendungen nach gesetzlichen
  • Vorgaben
  • verladen und verstauen von Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel
  • Nutzung und Pflege von Arbeits- und Fördermitteln
Berufsschule:
  • Güter annehmen und kontrollieren
  • Güter im Betrieb transportieren
  • Güter kommissionieren, verpacken und versenden
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Voraussetzungen:
  • Guter Hauptschulabschluss
  • Gute Mathematikkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • PC-Kenntnisse wünschenswert

Quelle: Berufenet