Nach oben

DEENNL

Fachinformatiker (Fachrichtung Systemintegration)

Kurzbeschreibung:
Während der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration erlernt man das Vernetzen von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Man plant und konfiguriert IT-Systeme nach den Vorgaben und Anforderungen der Kunden und fungiert somit als Dienstleister. Des Weiteren gehört zu den Aufgaben von Fachinformatikern für Systemintegration unter anderem das Beheben von Fehlern und Störungen durch neue Diagnosesysteme.
Tätigkeiten:
Folgende Ausbildungsinhalte sind beispielsweise Teil der betrieblichen Ausbildung:
  • Ermittlung des Bedarfs an informations- und telekommunikationstechnischen Produkten und Dienstleistungen
  • Beratung und Information von Kunden
  • Errechnung von Kosten und Erträgen für erbrachte Leistungen
  • Aufgabenbezogene Bewertung und Auswahl von Informationen
  • Wirtschaftlicher und ökologischer Einsatz von Arbeits- und Organisationsmitteln
  • Kennenlernen von Einsatzfeldern und Entwicklungstrends in der Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Unterscheidung von Netzwerkarchitekturen
  • Systeme zusammenstellen, verbinden und testen
  • Programmiersprachen auswählen und anwenden
  • Kennenlernen der verschiedenen Arten von Testverfahren, wie Testpläne erstellt und durchgeführt werden und man die Testergebnisse auswertet
  • Durchführung von Anwenderschulungen
  • Übergänge zwischen den verschiedenen Netzwerken herstellen
  • Datenübernahmen planen und durchführen
  • Daten defekter Geräte wiederherstellen und bereitstellen
  • Systemkapazitäten planen und Benutzern zuteilen
Berufsschule:
Während des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule erwirbt man grundlegende Kenntnisse auf verschiedenen für den Beruf wichtigen Gebieten, zum Beispiel über:
  • Den Betrieb und sein Umfeld
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • Fachliches Englisch
  • Einfache und vernetzte IT-Systeme
  • Öffentliche Netze, Dienste
Dauer der Ausbildung:
3 Jahre
Voraussetzung:
  • guter bis sehr guter Realschulabschluss, (Fach-)Abitur
  • gute Mathematik, Physik- und Englischkenntnisse
  • Eigeninitiative
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Führerschein
Quelle: Berufenet