Nach oben

DEENNL

Elektroniker (Fachrichtung Betriebstechnik)

Kurzbeschreibung:
Elektroniker/innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.  

Elektroniker/innen für Betriebstechnik arbeiten insbesondere für Hersteller industrieller Prozesssteuerungseinrichtungen, z.B. von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) oder Anlagen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Elektroinstallationsbetriebe, die technische Gebäudeausrüstungen einbauen, oder Energieversorger bieten ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten. Darüber hinaus können sie ihrem Beruf überall dort nachgehen, wo Produktions- und Betriebsanlagen eingesetzt und instand gehalten werden.
Tätigkeiten:
Folgende Ausbildungsinhalte sind beispielsweise Teil der betrieblichen Ausbildung:
  • Montage und Installation von Leitungsführungssystemen, Informationsleitungen und Energieleitungen einschließlich allgemeiner Versorgungsleitungen
  • Installation und Einrichtung von pneumatischer/hydraulischer Komponenten in Maschinen und Antriebssystemen
  • Zusammenbau und Verdrahtung von Schaltgeräten und Automatisierungssystemen
  • Programmierung und Konfiguration von Systemen
  • Sicherheitseinrichtungen der Systeme auf Funktion überprüfen
  • Überwachung und Wartung der Anlagen
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Messung und Analyse von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Sicherheitsbeurteilung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Installation und Konfiguration von IT-Systemen
  • Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen
  • Konfiguration und Programmierung von Steuerungen
Berufsschule:
Während des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule erwirbt man neben den allgemeinbildenden Fächern grundlegende Kenntnisse auf verschiedenen für den Beruf wichtigen Gebieten.
  • elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
  • elektrische Installationen planen und ausführen
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • informationstechnische Systeme bereitstellen
  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
  • Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
  • gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen
Dauer der Ausbildung:
3 1/2 Jahre
Voraussetzung:
  • sehr guter Hauptschulabschluss bzw. guter Realschulabschluss
  • gute Noten in Mathe und Physik bzw. Technik
  • Teamfähigkeit
Quelle: Berufenet